HATTO II


HATTO II
HATTO II.
primo Abbas Fuldensis, dein post Gul. Saxonem, ut Morerius habet, Moguntiae Archiep. fuit, cuius tempore maxima graslabatur in terris fames. Videns igitur ille pauperes inediâ et fame premi, convocavit in horreum plurimos, et concremavit eos. Haec enim crebro usurpabat verba; Non differum, inquit, hi a muribus, qui frumentum comedunt, ad nihilum utiles. At Deus tantam tyrannidem inultam non dimisit. Praecepit namque muribus, ut catervatim illum inadverent, ac diu noctuqueve affligerent, atque vivum devorare festinarent. At ille in turrim se recepit, putans se tutum fore a morfibus murium, quod tamen ei minime profuit. Nam venêrunt mures innumeri per Rhenum flumen nataures, exsecuturi iudicium Dei iustum, quod miser agnoscens, tandem inter mures interiit, cuius quoque nomen parietibus ac tapetis prorsus abrasêrunt. Vide doctissimi Wendelini Historiam hancce late confirmantem, in Admirab. Nili c. 21. Cogn. ei Bonosus fuerat, Obiit A. C. 968. Morer.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Hatto I. — Hatto I. (* um 850; † 15. Mai 913) war von 888 bis 913 Abt des Klosters Reichenau und anderer Reichsklöster, Erzbischof von Mainz (891–913) und Erzkanzler des Ostfränkischen Reiches. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Quellen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hatto — • Archbishop of Mainz; b. of a noble Swabian family, c. 850; d. 15 May, 913 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Hatto     Hatto     † …   Catholic encyclopedia

  • Hatto — ist ein alter deutscher männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Hatto — can refer to:*Hatto I (850 913) and Hatto II (968 970), archbishops of Mainz *Haito, bishop of Basle *Hatto, Tottori, a town in Japan *Joyce Hatto, British pianist …   Wikipedia

  • Hatto — (v. altdeutschen Hathus oder Hadu, »Krieg, Gott des Kriegsglücks«, abzuleiten). Merkwürdig: H. J., Erzbischof von Mainz, geb. um 850 aus alemannischem Geschlecht, gest. 15. Mai 913, seit 888 Abt von Reichenau, stand bei König Arnulf in großer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hatto — (Atto). I. Erzbischöfe von Mainz: 1) H. I. aus Schwaben, studirte im Kloster Ellwangen, wurde 888 Abt in Reichenau u. 891 auch Erzbischof von Mainz; als Kaiser Arnulf, dem er die Erhebung auf den erzbischöflichen Stuhl verdankte, 900 gestorben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hatto I. — Hatto I., Erzbischof von Mainz 891 913, als Vormund König Ludwigs des Kindes und durch seinen Einfluß auf Konrad I. von polit. Bedeutung, soll den Grafen Adalbert von Badenberg an den König verraten haben. Auf ihn, nicht auf H. II., Erzbischof… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hatto I. — Hatto I., Erzbischof von Mainz zur Zeit Ludwigs des Kindes, mit Bischof Adalbert von Augsburg und dem Herzog Otto von Sachsen das Reich vor Zertrümmerung bewahrend. – H. II., Erzbischof von Mainz von 968, der Held der Sage vom Mäusethurm, die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • HATTO I — HATTO I. Archiep. Moguntinus, post Sunzonem, A. C. 891. Literatus et Literatorum fautor. Ei Hubaldus Benedictinus, de Musica tractatum dedicavit. Obiit A. C. 913. Otto Frising. l. 6. c. 15. Rhegino, Ann. Fuld. etc …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Hatto II. — Erzbischof Hatto II. In einer Darstellung aus der Nürnberg Chronik des Hartmann Schedel von 1493. Hatto II. († 18. Januar 970) war zwischen 956 und 968 Abt von Fulda sowie danach bis zu seinem Tod Erzbischof von …   Deutsch Wikipedia